Enigma wurde als eine Studie über Formen und Regeln erarbeitet.

Ein Ausdruck individueller Vielfalt vermischt mit der Sehnsucht der Beständigkeit.

Ein Moment an Moment gereihtes Kunstwerk, das Bewegungs- und Beziehungs  – Konstruktionen beleuchtet, die unterschiedlichen Gesetzen und Regeln folgen.

Dieses Stück wurde von den TänzerInnen des wöchentlichen Trainings von tanzbar_bremen getanzt und mitgestaltet.

Mit einzelnen Szenen und Choreografien, bewegtem Bühnenbild und strukturierten Improvisationen wurde ein Gerüst geschaffen, dass für den Zuschauer jede Person auf der Bühne immer in Verbindung mit der Gesamtheit erscheinen ließ.

Details

Tanz: Neele Buchholz, Graham Collins, Aladdin Detlefsen, Frank Fahrenholz, Aleksandra Gogol, Frank Grabski, Sven Halberstadt, Sanatha Hannig, Claudia Hasse, Barbara Otbusin, Raphael de Riedmatten, Martin Schoeps, Oskar Spatz, Tobias Streicher, Gotfred Winnersbach, Cornelia Worch, Charlotte Wolff

künstlerische Leitung: Corinna Mindt

Produktion

tanzbar_bremen e.V. in Kooperation mit steptext dance project

Premiere

Premiere am 04. Oktober 2011

Schwankhalle Bremen

Menü